Leben nach Luther - Eine Kulturgeschichte des ev. Pfarrhauses

Wanderausstellung aus dem Deutschen Historischen Museum Berlin

Bis zum Reformationstag am 31.10.2017 wird im Chorumgang der Marienkirche die Ausstellung "Leben nach Luther - Eine Kulturgeschichte des ev. Pfarrhauses" gezeigt.

Was verbindet Angela Merkel, Friedrich Nietzsche oder Benjamin von Stuckrad-Barre und Gudrun Ensslin miteinander? Die Biographien der Genannten sind grundverschieden, doch haben sie alle eines gemeinsam: die Herkunft aus dem evangelischen Pfarrhaus.

Mit diesem Einstieg macht der Flyer zu der Ausstellung „Leben nach Luther“ neugierig auf ihren Inhalt: Es geht um die Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses. Dieses „ist als Lebensform seit Jahrhunderten Projektionsfläche gesellschaftlicher und familiärer Ideale; ein Hort universeller Bildung und bürgerlichen Lebens, das Vorbild christlicher Lebensführung, Ursprung von Literatur, Philosophie und Wissenschaft“, so der Flyer weiter. Die Ausstellung verfolgt die Entwicklung dieser gesellschaftlich prägenden Institution von der Reformation bis zur Gegenwart. In sechs Kapiteln auf insgesamt 31 Ausstellungstafeln werden thematisiert: der Ursprung von Pfarrfamilie und Pfarrhaus im Zusammenhang der Reformation, Amtstrachten und Amtspflichten, Statusfragen der Pfarrfamilie im gesellschaftlichen Gefüge, die geistige und ökonomische Ausstattung des Pfarrhauses sowie Leistungen in Geistes- und Naturwissenschaften, die das Pfarrhaus hervorbrachte. Schließlich beleuchtet die Ausstellung das Verhältnis des Pfarrhauses zur Politik des 20. Jahrhunderts.

Im Deutschen Historischen Museum in Berlin konzipiert, entstand die Ausstellung „Leben nach Luther“ in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Internationalen Martin Luther Stiftung. Im Zeughaus in Berlin wurde sie über ein halbes Jahr gezeigt, ehe sie im Anschluss als Wanderausstellung in vielen Städten Deutschlands zu sehen war. Vom 3. September bis zum 31. Oktober ist die Ausstellung in Osnabrück in der Marienkirche zu sehen.

| ZURÜCK -> |

Das Leben im Pfarrhaus nachspielende Pfarrerskinder